Laminieren

Unter Laminieren oder Einsiegeln versteht man das beidseitige Kaschieren eines Materials mit Folie. Dieses Verfahren wird angewendet, um Papiere vor Verschmutzung und Feuchtigkeit zu schützen und somit die Lebensdauer von Druckprodukte verlängern.

Trägermaterial und Drucktechnik geben jedem Druckprodukt seine Eigenart. Die Eco-Solvent-Drucke im Digitaldruck sind zwar lichtecht, aber je nach Material nicht unbedingt kratzfest. Der Druck auf Plakate und Poster ist zwar wasserfest, das Papier selbst aber nicht.

Ebenfalls wird das Laminat eingesetzt, um Dokumente haltbar und knickstabil zu machen. Zum Beispiel bei Speisekarten, die häufig mit Händen und Getränken in Kontakt kommen.

Das MSGraphics Werbehaus unterscheidet zwischen Kaltlaminat für einseitige Kaschierungen, Heißlaminat mit der Rollenmaschine für doppelseitige Laminate (max. 60 Zentimeter breit) und individueller Länge, sowie der bekanntesten Technik, dem Taschenlaminat für doppelseitige Kaschierungen bis DIN A3.

Die optische Wirkung ist beim Laminieren davon abhängig, ob eine glänzende oder eine matte Folie verwendet wurde. Glänzende Folien verstärken die Wirkung der Druckfarben durch ihre glanzvolle Oberfläche, matte Folien verringern die Lichtreflexion auf der Oberfläche durch ihre etwas aufgeraute Struktur und sorgen damit für eine angenehmere Lesbarkeit des Druckbildes. Die Farbwirkung, die der Betrachter wahrnimmt, wird aber gleichzeitig etwas abgeschwächt, es entsteht der typische edle, matte Oberflächeneindruck.

>>zurück zur Startseite